Scheid, Ursula

Voornaam: 
Ursula
Achternaam: 
Scheid
Geboortejaar: 
1932
Geboorteplaats: 
Freiburg/Breisgau
Geboorteland: 
Duitsland
Werkperiode: 
1958
Overlijdensjaar: 
2008
CV: 

Ursula Scheid ist am 29. Oktober 1932 in Freiburg/Breisgau geboren. Sie trainierte in Jahren 1952-1954 an der Werkkunstschule in Darmstad bei Friedrich Theodor Schroeder und Margarete Schott. In 1955 Gesellenprüfung in Stuttgart. Sie ist in 1959 verheiratet mit Karl Scheid, wer zu Harry Davis in Cornwall Lehre gewesen war. Sie teilten schon seit 1958 eine Studio in Dudelsheim, Stadt Büdingen/Oberhessen. Ursula ist seit 1968 Mitglied der AIC Genf, Gründungsmitglied der Gruppe 83 und Mitglied der "London Gruppe", einer Gruppe von sechs deutschen Töpfer, die zuerst in Henry Rothschilds Gallery, Primavera in den späten 1960er Jahren ausgestellt haben. Ursula starb im Jahr 2008 in Frankfurt/Main.

Abbildungen: Portrait, um 1972, aus Keramische Kontrasten; Ursula Scheid, Portrait um 1993 (in Europas Keramik, Höhr Grenzhausen 1993); Portrait (photography by Jörg Jatho); braune Kumme (von Capriolus verkauft); gestreifte Kumme (von Capriolus verkauft); large blue bowl (source: www.gruppe83.de). 

Werk: 

Ursula Scheid produces high quality pot forms both in porcelain and stoneware. They possess a natural grace and harmony, and have been perfectly made. Her favcorite forms are bowls and lidded boxes. The slightly curved walls of her thrown bowls rise up so slenderly that they seem to be floating over the bottom. Ursula Scheid possesses an extraordinary sense of colour and decoration. She often applies interweaving bands around her forms, consisting of slips in beautiful, warm shades. These are often covered by a transparant layer of glaze (text Galerie Amphora, Oosterbeek, NL).

Bibliografie: 
  • Kuyken-Schneider, D. U., Keramische Kontrasten, 1972. Zeitgenössische Keramik aus Deutschland (mit Arbeiten von Walter Popp, Beate Kuhn, Karl Scheid, Ursula Scheid und Lotte Reimers), 1972 (Katalog bei der Ausstellung in Museum Boymans-van Beuningen Rotterdam).
  • Europäische Keramik seit 1950 - Sammlung Dr. Hans Thiemann, 1980.
  • Thormann, Olaf, Gefäss / Skulptur - Vessel / Sculpture; Keramik / Ceramics seit / since 1946, Grassi Museum für Angewandte Kunst Leipzig, 2013.